Ich bin Calin-­Mihai Isman und Experte für Konfliktbearbeitung und Verhandlungsführung – zwei heikle Disziplinen, die im Falle einer Zusammenarbeit ein hohes Maß an Vertrauen voraussetzen. Es würde mich natürlich freuen, wenn Sie dabei mir und meiner Expertise vertrauen.

Meine theoretische Expertise fußt auf dem berufsbegleitenden Master-­Studiengang Mediation an der Fern-Universität Hagen, meiner Ausbildung zum Trainer für Führungskompetenz und Projektmanagement sowie einem betriebswirtschaftlichen Studium in Mannheim, Saarbrücken und London.

Praktische Expertise im Umgang mit Konflikten und konkurrierenden Interessengruppen ziehe ich aus meiner langjährigen Tätigkeit als Manager bei der Deutschen Bahn AG, als Führungskraft bei der Bahntocher Railteam Alliance in Amsterdam und aus vielen Mediationen, die ich in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt habe.

In der Wirtschaft fühle ich mich zu Hause. Die Herausforderungen großer und mittelständischer Betriebe sind mir aus erster Hand vertraut, weshalb ich mich in den meisten Unternehmensstrukturen schnell zurechtfinde.

Falls Sie sich entscheiden, mir Ihr Anliegen anzuvertrauen, läuft unsere Zusammenarbeit in der Regel so ab:

1. Termin

Wir treffen uns und reden. Worum geht es? An welchen Stellen brauchen Sie meine Unterstützung? Wer ist von dem Problem betroffen und mit wem sollte ich, vor allem bei Konflikten, unbedingt noch sprechen?

2. Termin

Persönlich, telefonisch oder per E-­Mail erläutere ich Ihnen meine Vorschläge, wie die Konflikt-Bearbeitung, die Moderation, das Seminar oder der Workshop aussehen könnte und wie wir den Erfolg messen. Dann sagen Sie mir, was Sie davon halten.

3. Termin

Die Konfliktbearbeitung, die Moderation, das Seminar oder der Workshop findet statt.

4. Termin

Persönlich, telefonisch oder per E-­Mail üben wir Veranstaltungskritik. Was sagen die Teilnehmer? Was ist Ihnen aufgefallen? Was ist mir aufgefallen?

Mein Buch:

In meinem Buch beleuchte ich das Konstrukt „Interesse“ aus Sicht verschiedener Disziplinen, mit dem Ziel eine Verstandnislücke in der Konfliktmanagement-Theorie zu schliessen und einen wissenschaftlichen Denkanstoss zu geben. Im aktuellen Diskurs wird vielfach von der Hinfuhrung der Parteien von ihren Positionen hin zu ihren Interessen gesprochen, ohne das Konzept ausreichend zu erläutern. Ich fasse meine gewonnenen Erkenntnisse in einem „Integralen Interessenmodell“ zusammen.

Meine Partner:

Falls sich während unseres ersten Gesprächs herausstellt, dass ich nicht der ideale Ansprechpartner für Sie bin oder Ihr Anliegen einen weiteren Experten erfordert, vermittle ich Ihnen den richtigen Kontakt. Kostenlos. Denn mir ist Ihr persönlicher Erfolg, der Ihrer Mitarbeiter und Ihres Unternehmens wichtig. Schön, wenn ich dazu beitragen kann.

Partner

Mitgliedschaften:

ihk frankfurt logo
centrale für mediation
bmwa logo
wirtschaftsclub rhein-main