Ärgern Sie sich nicht über Konflikte. Sie gehören zum Unternehmensalltag wie Papierstau im Drucker. Der kommt auch immer genau dann, wenn es gerade alle eilig haben. Entweder, man weiß dann wie der Drucker tickt und behebt den Stau selbst. Oder man ruft einen Techniker. Und genau so sollten Sie in Konfliktfällen auch verfahren.

Denn auch Konflikte blockieren Arbeitsabläufe. Sie machen krank, stören den Betriebsfrieden und können – je nach Größe Ihres Unternehmens – sogar bis zu 19% der Gesamtkosten ausmachen. Allein deshalb lohnt es sich, bei Konflikten in eine professionelle Begleitung durch einen Mediatoren zu investieren.

Je nach Situation, biete ich folgende Verfahren an:

icon_b2b-mediation

B2B-­Mediation und Verhandlungsführung
nach dem Harvard-­Konzept

icon_innerbetrieblicheKonfliktberatung

Innerbetriebliche
Konflikt­‐Bearbeitung

icon_projektmediation

Projekt-­Mediation

icon_großgruppen-mediation

Großgruppen-­Mediation

In diesen Mediationsverfahren liegt dann auch die so häufig bemühte „Chance in der Krise“: Wenn Sie Konflikte nachhaltig lösen und damit signalisieren, die Probleme Ihrer Mitarbeiter ernst zu nehmen, werden diese das honorieren. Sie stärken Selbstvertrauen, Zufriedenheit und Verantwortungsgefühl Ihrer Angestellten. Und auch in der Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern oder Kunden kann eine professionell geführte Auseinandersetzung zu stärkerer Bindung führen. Sie bringen zwar einen Konflikt auf den Tisch, vermitteln damit aber auch Wertschätzung und Interesse an weiterer Zusammenarbeit.

Mitarbeiter und Kunden werden Ihnen den souveränen Umgang mit der Situation hoch anrechnen. Ganz nebenbei erleben und erlernen alle Beteiligten neue Wege, mit Auseinandersetzungen umzugehen und lösen ihren nächsten Konflikt vielleicht schon selbst. Einen Papierstau kann schließlich auch jeder beheben, der dem Techniker ein paar Mal aufmerksam zugeschaut hat. Konfliktlösung können Sie und Ihre Mitarbeiter also lernen.

Nicht immer liegt die Ursache von Konflikten übrigens in zwischenmenschlichen Beziehungen, sondern auch in Systemen, Strukturen oder Prozessen. Wenn Sie möchten, lernen wir uns ganz unverbindlich kennen und Sie schildern mir Ihren Fall in einem vertraulichen Gespräch.

Ich begleite Sie auf verschiedenen Wegen zu diesem Ziel: